Partner 20 - Institut für Agrophysik der Polnischen Akademie der Wissenschaften

Institut für Agrophysik der Polnischen Akademie der Wissenschaften, Doświadczalna Straße 4, 20-290 Lublin, Polen

Institut

Institut für Agrophysik der Polnischen Akademie der Wissenschaften

Logo Klein

 
Profil Zu den grundlegenden Aufgaben des Instituts gehören wissenschaftliche Forschung, Entwicklung und Anwendung sowie die Schulung von Mitarbeitern im Bereich der Physik zur Lösung von Management- und Umweltschutzproblemen in der natürlichen, nachhaltigen Landwirtschaft und der Verarbeitung von Lebensmitteln. Derzeit konzentriert sich das Institut auf die physikalischen Eigenschaften von anpassen und Materialien, die für das Management der natürlichen Umwelt (Bekämpfung der Bodendegradation, Überwachung von Umweltgefahren), landwirtschaftliche Produktion und Verarbeitung landwirtschaftlicher Güter sowie Verwendung von Pflanzen für relevant sind Biomasse Energie. Die Bildungsaktivität umfasst die Durchführung von Doktorarbeiten und Workshops zur Boden- und Pflanzenphysik. IA bearbeitet und veröffentlicht die wissenschaftliche Zeitschrift International Agrophysics (in der Datenbank der Journal Citation Reports enthalten).
Website des Instituts www.ipan.lublin.pl
Rolle im Projekt Koordinator für Studienort 10
 
Personal
Name Kontaktdaten. Qualifikationen Foto
Dr. Jerzy Lipiec, Professor Tel: + 48 (81) 744 50 61

Bodenwissenschaftler, Spezialist in Bodenverdichtung und Bodenbearbeitung Auswirkungen auf die Boden-Pflanzen-Beziehungen sowie auf die physikalische Qualität und Funktion des Bodens

 

JerzyLipiec Klein
Dr. Bogusław Usowicz, Professor Tel: + 48 (81) 744 50 61

Bodenphysiker, Experte für Messtechnik, Modellierung der thermischen, hydraulischen und elektrischen Eigenschaften des Bodens, Feldüberwachung, Fernerkundung.

 

BoguslawUsowicz Klein
Dr. Magdalena Frąc, Ass. Professor Tel: + 48 (81) 744 50 61

Bodenbiologe, Experte für Umweltschutz, Mykologie von Pflanzen und landwirtschaftlichen Erzeugnissen, bodenmikrobielle genetische und funktionelle Vielfalt, bodenbiologische Qualität und Lebensmittelqualität.

 

MagdalenaFrac Klein