Konventionelle Bodenbearbeitung

Gesamtbreite Bodenbearbeitung das stört die gesamte Bodenoberfläche, die in der Regel vor dem Pflanzen durchgeführt wird. Es handelt sich normalerweise um einen primären Vorgang durch Tiefenpflügen oder Meißeln (üblicherweise bis zu einer Tiefe von 20 bis 30 cm), gefolgt von einem sekundären Vorgang wie Rotieren oder Eggen, der die Oberfläche pulverisiert, abflacht und festigt.